Sonntag, 4. März 2012

Green with Purple - oder frei übersetzt Lilahirschgrün

Tach auch!

Gestern habe ich mal meine Nagellacke sortiert und musste feststellen, dass sie teilweise total einsam und ungenutzt in ihren Schubladen ein trauriges Dasein fristen... Am liebsten hätte ich sie mir alle gleichzeitig auf die Fingerchen geschmiert, aber ich wollte doch mal etwas seriöser wirken. Somit habe ich mich nur für zwei Farben entschieden (die ich sogar noch nie getragen habe *räusper* Freak *räusper*). Viele Male habe ich das Prinzip mit dem Klebestreifen gesehen und gestern eben auch mal ausprobiert. Das Ergebnis werde ich euch jetzt einfach mal zeigen: 


 Benutzt habe ich "Urban-Night" von China Glaze aus der Metro Collection, "Lickety-Split Lime" von Sally Hansen und der Top Sealer ist von Essence - eben Greenwithpurple. Ebenso verwendet wurde billiges Klebeband. Fürs erste Mal finde ich es doch ganz gut, könnte man mal öfter tragen. Ja, gut das wars dann erstmal, aber ich habe auch noch einen kleinen Tipp für euch: Stellt den Klebebandabroller nach der Benutzung nicht auf den Boden wo ihr mit dem unbestrumpften kleinen Zeh gegen rennen könntet. Das brennt und blutet nämlich. 

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag!

Grüßchen

Kommentare:

  1. Die Kombi gefällt mir! Mit Tesafilm o.ä. habe ich das noch nie ausprobiert, der Lack muss einfach nur gut durchgetrocknet sein oder?

    Emma ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau! ich hatte mir aber trotzdem dummerweise ein bisschen lack mit dem klebestreifen abgezogen. aber da kann man ja nochmal drüber gehen!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...